Oliver Rank

Improvisation | Moderation | Schau- und Hörspiel

09.11.2019 ReilEcke 1989 – „Der (Alb)Traum ist aus“

Immer mehr Menschen gehen auf die Strasse, der Staat versucht zu reagieren in dem er halbherzige Veränderungen verspricht. Viele Menschen haben das Land verlassen, aber was ist mit denen die geblieben sind und bleiben wollen oder müssen. Das System kollabiert. Walter Koslowski muss sich entscheiden, er muss Stellung beziehen. Nichts wird so bleiben wie es war, egal für welche Seite er sich entscheidet.

Das ist der letzte Teil der Improsoap Reilecke 1989 und große Finale der Staffel rund um den Kioskbetreiber wider Willen Walter Koslowski vom Kollektiv Hörspiel auf Verlangen. Alles was an diesem Abend passiert entsteht im Moment.

ReilEcke 1989

1989 – es brodelt im Land. Bei den Kommunalwahlen am 7. Mai konnte der DDR erstmals Wahlbetrug nachgewiesen werden. Manche Menschen resignieren oder reisen aus. Viele werden aber wach, tauschen sich aus, organisieren sich, gehen auf die Straße und wollen etwas verändern. Bürger unterschiedlicher Stellungen und Herkunft kommen zusammen. Wie geht es dem Buna-Arbeiter oder dem Kurierfahrer? Was denkt und schreibt die Bürgerrechtlerin? Macht der ABV noch Dienst nach Vorschrift? Wird Halle zur Öffnung der Grenze beitragen können? Die Improsoap »ReilEcke 1989« will das erforschen, zeigen und wie immer aus der Improvisation heraus spielen. Und ganz besonders zur Fetê de la musique wird diese Folge als Musical gespielt mit allem was dazu gehört – Musik, Tanz und Gesang!

»ReilEcke 1989« ist die zweite Staffel einer improvisierten Seifenoper rund um den Zeitungskiosk am Reileck. In »ReilEcke 1988« spielte sich letztes Jahr alles rund um den Protagonisten Walter Koslowski ab, der aufgrund der Republikflucht seiner Ehefrau in Ungnade gefallen und deswegen von einer höheren Verwaltungsposition des staatlichen Post- und Zeitungsvertriebs in den Kiosk zwangsversetzt wurde um ab sofort nur noch Zeitungen zu verkaufen. Anfangs noch bestrebt seinen alten Arbeitsplatz wieder zu erlangen, hat er im Laufe der vergangenen Staffel am urbanen Schmelztiegel Kiosk um die Nöte und Sorgen der »normalen« Bevölkerung erfahren. Informationen, die auch an Koslowski nicht spurlos vorbeigingen. Dem ehemaligen linientreuen Beamten kommen Bedenken.
Wann: 09.November 2019 um 20 Uhr
Wo: Kiosk am Reileck / Händelstrasse 1a / 06114 Halle (Saale)Kunst- und Projektraum hr.fleischer e.V.www.herrfleischer.dewww.hoerspielaufverlangen.de

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Oliver Rank

Thema von Anders Norén