Oliver Rank

Improvisation | Moderation | Schau- und Hörspiel

Vom 25.11. bis 28.11.21 – IMPRONALE

18. IMPRONALE 2021
Der Zauber des Moments

1. Advent – das heißt: IMPRONALE-Zeit: vom 25.11. bis 28.11.2021 wird wieder live improvisiert. Und wir holen unser 18. Festivaljubiläum nach.

Ob spannende Synthese aus Hörspiel und Schattentheater, ob strategisch herbeigeführtes Untergangsszenario, ob plötzliches „Heureka!“-Erlebnis: So vielfältig wie die menschliche Vorstellungskraft nur sein kann, sind auch die Shows der diesjährigen Impronale. Sie entführen in neue, nur in diesem Moment existierende Welten, die mit allen Sinnen erfahren sein wollen. Das Improtheaterfestival lädt bereits zum 18. Mal zu Begegnungen mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern ihres Fachs ein. Und das Publikum ist wie immer Teil der Inszenierung: Seine Anregungen, Wünsche und Sichtweisen bestimmen das Geschehen mit. Als besonderes Schmankerl erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer ein Rückblick auf 18 Jahre Impronale.

Die beste Show wird mit dem Improkal ausgezeichnet, der vom Publikum vergeben wird. Schirmherrin des Festivals ist auch in diesem Jahr Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle (Saale) und langjähriger Fan der Impronale.
Wie immer gehören Workshops bei einigen der besten nationalen und internationalen Improtrainerinnen und Improtrainern zum Programm der IMPRONALE. Erfahrene Spielerinnen und Spieler können einmal mehr wieder die Chance nutzen, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse auszubauen und sich intensiv auszutauschen. Fast alle Workshopleitenden des vergangenen Jahres (als das Festival leider ausfallen musste) stehen in den Startlöchern, um ihren Workshop nun endlich 2021 anzubieten. Alle Workshops sind ausgebucht!

Alle Aufführungen am 26. und 27.11.21 sind 2G-Veranstaltungen, die Aufführungen am 25. und 28.11. sowie die Werkschau sind 3G-Veranstaltungen.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick: https://www.impronale.de/shows/

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Oliver Rank

Thema von Anders Norén